Pflege-Vital  Beate Langer GmbH

Jobs  Kontakt   Impressum  Datenschutz     

 

Pflegeantragstellung und Gesetzgebung

 

Zurück zur zuvor besuchten Stelle Zur zuvor besuchten Stelle

Pflegefall - was tun?	                                  Pflegefall - was tun?

Unsere Leistungen	                                      Unsere Leistungen

Pflegeantrag ...	                                      Pflegeantrag ...

Pflegeversicherung <br>SGBXI ...	                      Pflegeversicherung
SGBXI ...

Geldleistungen                                          Geldleistungen

Sachleistungen                                          Sachleistungen

Kombinationsleistungen                                  Kombinationsleistungen

Beratungsbesuche	                                      Beratungsbesuche

Kurzzeitpflege (§ 42)	                          Kurzzeitpflege (§ 42)

Urlaubs- oder Verhinderungspflege	                      Urlaubs- oder Verhinderungspflege

Häusliche Betreuungs- und Entlastungsleistungen	  Häusliche Betreuungs- und Entlastungsleistungen

Pflegemittel und technische Hilfsmittel	              Pflegemittel und technische Hilfsmittel

Wohnumfeldverbesserungen	                              Wohnumfeldverbesserungen

Leistungsanspruch<br>Pflegegrad 1	                      Leistungsanspruch
Pflegegrad 1

Häusliche Krankenpflege SGBV	                      Häusliche Krankenpflege SGBV

Haushaltshilfe nach SGBV	                              Haushaltshilfe nach SGBV

Leistungen nach SGBXII	                                  Leistungen nach SGBXII

bewerben
 

Urlaubs- oder Verhinderungspflege § 39

Wer einen Angehörigen pflegt, hat über die Pflegeversicherung Anspruch auf so genannte Verhinderungspflege. Das bedeutet: Will ein Angehöriger einmal Urlaub machen oder ist anderweitig verhindert, besteht Anspruch auf eine Pflegevertretung auf bis zu 6 Wochen im Jahr.

Die Voraussetzung, um eine solche Leistung von der Pflegekasse zu bekommen, ist, dass Ihre Pflegeperson Sie vor der erstmaligen Verhinderung/ Urlaub mindestens sechs Monate in Ihrer häuslichen Umgebung gepflegt hat.

Um Sie in dieser Zeit zu versorgen, betreut der Pflegedienst Sie ambulant in Ihrer gewohnten häuslichen Umgebung. Eigens dafür werden Leistungskomplexe eingesetzt und ein Pflegevertrag abgeschlossen. Es ist aber auch möglich im Rahmen der Verhinderungspflege vorübergehend in einer Kurzzeitpflegeeinrichtung untergebracht zu werden. 

Die Aufwendungen der Pflegekasse betragen bis zu  1.612 € in einem Kalenderjahr.

Außerdem kann bis zu 50 % des Leistungsbetrages für Kurzzeitpflege  (das sind bis zu 806 €) zusätzlich für Verhinderungspflege ausgegeben werden. Verhinderungspflege kann dadurch auf max. 150 % des bisherigen Betrages ausgeweitet werden. Der für die Verhinderungspflege in Anspruch genommene Erhöhungsbetrag wird auf den Leistungsbetrag für eine Kurzzeitpflege angerechnet. 

Bei einer Ersatzpflege durch nahe Angehörige wird die Verhinderungspflege  auf bis zu 6 Wochen im Kalenderjahr ausgedehnt. Die Aufwendungen sind grundsätzlich auf den 1,5 fachen Betrag des Pflegegeldes der festgestellten Pflegestufe beschränkt.

Anspruchsberechtigt sind pflegebedürftige Menschen der Pflegegrade 2-5.

 

 
  Zurück zur zuvor besuchten Stelle Zum Seitenanfang
© 1991 - 2018 - Pflege-Vital - www.pflege-vital.com
 

Herstellung, Betreuung: Erstellung von Internetpräsenzen, Homepage-Erstellung, Webdesign, Betreuung, Programmierung, Webhosting (neues Fenster)