Pflege-Vital  Beate Langer GmbH

Jobs  Kontakt   Impressum  Datenschutz     

 

Pflegeantragstellung und Gesetzgebung

 

Zurück zur zuvor besuchten Stelle Zur zuvor besuchten Stelle

Pflegefall - was tun?	                     Pflegefall - was tun?

Unsere Leistungen	                         Unsere Leistungen

Pflegeantrag ...	                           Pflegeantrag ...

Kriterien der Pflegebedürftigkeit	         Kriterien der Pflegebedürftigkeit

Pflegegrade	                             Pflegegrade

Resultierende Leistungen	                 Resultierende Leistungen

Antragsverfahren	                         Antragsverfahren

Pflegeversicherung <br>SGBXI ...	           Pflegeversicherung
SGBXI ...

Häusliche Krankenpflege SGBV	               Häusliche Krankenpflege SGBV

Haushaltshilfe nach SGBV	                   Haushaltshilfe nach SGBV

Leistungen nach SGBXII	                     Leistungen nach SGBXII

bewerben
 

Liegt Pflegebedürftigkeit vor?

Zunächst muss geklärt werden, ob Pflegebedürftigkeit vorliegt. Dazu werden im Verlauf des Antragsverfahrens durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) in einer persönlichen Begutachtung verschiedene Kriterien untersucht. 

Durch welche Merkmale ist Pflegebedürftigkeit gekennzeichnet?

Pflegebedürftig im Sinne des SGB XI sind Personen, die gesundheitlich bedingte Beeinträchtigungen der Selbständigkeit oder der Fähigkeiten aufweisen und deshalb der Hilfe durch andere bedürfen. Es muss sich um Personen handeln, die körperliche, kognitive oder psychische Beeinträchtigungen oder gesundheitlich bedingte Belastungen oder Anforderungen nicht selbständig kompensieren oder bewältigen können.

Die Pflegebedürftigkeit muss auf Dauer, voraussichtlich für mindestens 6 Monate und mit der in § 15 (Ermittlung des Grades der Pflegebedürftigkeit) festgelegten Schwere bestehen. Das heißt: Pflegebedürftigkeit wird als Beeinträchtigung der Selbständigkeit dargestellt.

Dementsprechend muss der Grad der Selbständigkeit der pflegebedürftigen Person ermittelt werden, da die Pflegebedürftigkeit als Beeinträchtigung der Selbständigkeit bzw. analog dazu als Abhängigkeit von personeller Hilfe definiert ist. Wichtig dabei: der Begriff Selbständigkeit meint sowohl die Durchführung von Aktivitäten, als auch die Gestaltung von Lebensbereichen. Diese umfangreiche Berücksichtigung von Pflegebedürftigkeit vermeidet die Fokussierung auf den Hilfebedarf bei den Alltagsverrichtungen.

Im Schluss heißt das, der Pflegebedürftigkeitsbegriff wurde seit 01.01.2017 deutlich erweitert. Die bisher gesonderte Feststellung der eingeschränkten Alltagskompetenz wird nun in das neue Begutachtungsverfahren integriert. Alle Pflegebedürftigen erhalten abhängig vom Pflegegrad Zugang zu den gleichen Leistungen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
  Zurück zur zuvor besuchten Stelle Zum Seitenanfang
© 1991 - 2017 - Pflege-Vital - www.pflege-vital.com
 

Herstellung, Betreuung: Erstellung von Internetpräsenzen, Homepage-Erstellung, Webdesign, Betreuung, Programmierung, Webhosting (neues Fenster)